Kopfbild

Biblia Latina - Vulgata Lyon 1514 / 1519

Die lateinischen Bibeldrucke im Gefolge Gutenbergs - aber mit Druckfehler!

Biblia latina. - Biblia com summariorum apparatu pleno quadruplicique repertorio insignita. Paris, Jean Prevel für E. und G. de Marnef, 1519. (15,5:11 cm).

Mit Verlegermarke, blattgr.Textholzschnitt nach G. Leroy, 3 kl. Textholzschnitten und zahlr. Initialen. Titel rot und schwarz gedruckt.

 

Jacob Mareschal fertigte mehrere Ausgaben dieser Bibel an, die sehr beliebt waren, da sie als die besten und genauesten Ausgaben der Vulgata galten. Auch Martin Luther soll diese Ausgabe benutzt haben.

 

Zum ersten Mal erschien diese Bibel 1510. Die Bibelsammlung der UNI Münster und die Bibelausstellung Sylt haben jeweils auch einen Druck dieser Bibel von 1514 in der Sammlung. Dieser weist aber einen erstaunlichen Fehler auf!

 

Am Ende der Apokalypse des Johannes steht als Druckervermerk: „[…] in officina Jacobi marechal […] Anno d[omi]ni decimo quarto supra millesimum Duodecimo Kalendas Aprilis.“ Mit anderen Worten: Die Bibel wurde danach von Jacobus Mareschal am 21. März 1014 gedruckt. Ein kleiner Fehler im Latein des Druckers gab hier eine völlig falsches Druckdatum an. Es fehlen 500 Jahre!

 

Auch die oben abgebildete Ausgabe von 1519 hat diesen Fehler!

Richtig heisst es dort zwar, dass die Bibel am 16. Oktober („Decimoseptimo Kalendas Novembris“) gedruckt wurde. Aber statt 1519 steht da Anno „Decimonono supra millesimum“  - also 1019!


Der Druckfehler wurde hier fortgeführt! Wieder wurden 500 Jahre unterschlagen.

 

Bei der Ausgabe von 1519 handelt es sich um den letzten Druck dieser handlichen Bibel.

 

Mehr zu dieser Bibelausgabe ---> HIER <---

 

-----------

Anmerkung von Dr. Christian Herrmann, Leiter der Bibelsammlung der Württembergischen Landesbibliothek in Stuttgart.

 

Die Drucker haben manchmal absichtlich Textbestandteile weggelassen, die ihnen als selbstverständlich erschienen. Wenn  man die oben abgebildete Abkürzung auflöst, heißt die Formulierung: "decimonono supra millesimum"; korrekt müsste es heißen: Anno domini decimo nono supra millesimum quingentisimum

(also: im 1519. Jahr des Herrn) (genauer, aber in schlechtem Deutsch: im 19. über dem 1500. Jahr des Herrn)