Kopfbild

Die Bibel auf Englisch – die Wyclif-Bibel

um 1380

 

John Wycliff (ca. 1320–1384) und seine Schüler hatten auf Grundlage der lateinischen Bibel (Vulgata) zwischen 1380 und 1388 ein englische Übersetzung herausgebracht.

 

Diese Wyclif-Bibel erfreute sich großer Beliebtheit und fand eine weite Verbreitung. Sie wird auch als Lollarden-Bibel bezeichnet nach den sogenannten Lollarden, den Anhängern des der religiöse Lehren Wyclilfs.

 

Es folgte ein strenges Gesetz in England, das jede Bibelübersetzung verbot, die nicht von der örtlichen Kirchenleitung genehmigt war. Erstaunlicher Weise haben sich dennoch sind noch rund 150 Handschriften der Wyclif-Bibel erhalten.

 

 

Das Englisch des 15. Jahrhunderts ist für uns heute schwer zu verstehen.

 

Sie hören --> HIER <-- eine Lesung mit dem ersten Kapitel aus dem Hohelied Salomos aus der Wyclif-Bibel, gelesen von Dr. Daniel Sawyer (Wycliffite Bible – Digital Edition, Merton College, Oxford)

 

 

 

In der digitalen Edition der Universität Oxford erfahren Sie mehr zur Wyclif-Bibel: Towards a New Edition of the Wycliffite Bible

 

 

Nach dem Vorreformator John Wycliff bezeichnen sich die WYCLIFF-Bibeübersetzer, die weltweit an Übersetzungsprojekten der Bibel arbeiten.