Kopfbild

Vortragsstermine - Multimediavorträge von Alexander Schick

MÜNCHEN / „Jesus, Qumran und die Wahrheit über die Schriftrollen vom Toten Meer“

24.01.2020

 

 

„Jesus, Qumran und die Wahrheit über die Schriftrollen vom Toten Meer“

 

Freitag 24.1.2020  - 19.00 Uhr

 

Kontakt per e-mail Gemeindeleitung --> HIER e-mail<--

 

 

 

 

Ziege gesucht – Schatz entdeckt!

Freitag 24.1.2020 hält der Qumranexperte und Nahost-Studien-Reiseleiter Alexander Schick (Sylt) einen spannenden Einführungsvortrag über die grösste archäologische Entdeckung im Heiligen Land. 1947 hatte ein Beduine bei der Suche nach ihrer entlaufenen Ziege in Höhlen am Toten Meer über 2000 Jahre alte Pergamente gefunden, die heute weltberühmten Schriftrollen vom Toten Meer. Fast ein halbes Jahrhundert dauerten die Forschungsarbeiten an diesen jüdischen Texten. Schick arbeitet mit den an der Auswertung beteiligten Forschern eng zusammen und führt regelmässig Studiengruppen durch Qumran und das Rollenmuseum in Jerusalem und kennt alle Hintergründe dieses Sensationfundes. In seinem Multimediavortrag führt der Sylter in die Forschungsgeschichte ein und zeigt, welch neues Licht die Qumrantexte auf die Überlieferung der Bibel werfen. Zugleich will Schick eine Reihe von Verschwörungstheorien (Da Vinci Code) widerlegen. Es gäbe keine „Verschluss-Sache Jesus“, so der Qumranfachmann. Mit Videoeinspielungen beteiligter Wissenschaftler wird zudem die enorme religionsgeschichtliche Bedeutung der Rollenfunde aufgezeigt. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

A. Schick hat im Brockhausverlag die bekannte Elberfelder Bibel (sie gilt als beste Übersetzung der Bibel) als archäologische Studienbibel herausgebracht. Sie musste bereits mehrmals nachgedruckt werden und gilt als Bestseller unter den deutschen Bibelausgaben.

Ausserdem hat Schick an dem "Handbuch zum Tempel" mitgearbeitet, das ebenfalls in München vorgestellt wird!