Kopfbild

1526 Das Neue Testament auf Schwedisch

Jesus. Thet Nyia Testamentit pa Swenska

--

 

Jesus. Thet Nyia Testamentit pa Swenska

Stockholm: [Jürgen Richolff at] the Royal printing press, 15 August 1526

 

Die erste Ausgabe des Neuen Testaments auf SCHWEDISCH erschien im August 1526. Der Text basiert auf Luthers deutscher Übersetzung von 1522 sowie auf der lateinischen Übersetzung des Erasmus. In Größe, Form und Typographie ist die gesamte Ausgabe stark an den Folioausgaben des Neuen Testaments von Luther angelehnt.

 

1540/41 erschien dann die erste komplette Ausgabe der Heiligen Schrift in Schweden, die sog. Gustav-Vasa-Bibel. Zusammen mit der Ausgabe des Neuen Testaments von 1526 spielte sie eine wichtige Rolle bei der Entwicklung und Festigung der schwedischen Sprache. Die Bibel verdankt ihre Entstehung dem schwedischen König Gustaf Vasa I. und seinem Kanzler Laurentius Andreae, der vermutlich als Herausgeber fungierte.

 

Von der Ausgabe des Neuen Testaments von 1526 sind weltweit nur 21 Exemplare bekannt. Sieben davon sind vollständig. Das einzige vollständig bekannte Exemplar in Privatbesitz wurde 2004 bei Christies in London für rund 55.000.-€ versteigert.

 

Das ausgestellte - seltene – Faksimile (Uppsala 1966) stammt aus dem Nachlass von Prof. Samuel Külling, dem Gründer der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel.

 

Hier können Sie das Faksimile digital durchblättern --> Internetedition