Kopfbild

DIE BIBEL-ORIENT-TRAUMREISE 2024 - NOCH FREIE PLÄTZE - DIE REISE FINDET STATT!!

BEREITS DIE 9. AUFLAGE DIESER FANTASTISCHEN REISE! DIESMAL JORDANIEN PUR VON NORD NACH SÜD!


NEUE REISEROUTE ...

JORDANIEN 2024

DAS ANDERE BIBLISCHE LAND VON NORD NACH SÜD ERLEBT
e-mail für weitere Infos Schick.Sylt@gmx.de

 

DOWNLOAD FLYER MIT ANMELDEFORMULAR --> HIER <--

 

Reiseausschreibung:

https://www.scuba-israel-reisen.de/gruppenreisen/info/160-jordanien-2024-mit-alexander-schick

 

 

DIE REISE FINDET STATT!!

 

E-mail an Alexander Schick

 

Das biblische Jordanien

Die biblisch-archäologische Studienreise 2024

 

29.2.-14.3.2024

 

Diese Reise war eigentlich geplant als eine biblische Studienreise auf beiden Seiten des Toten Meers, durch Jordanien und Israel. Doch der Krieg lässt dies nicht zu, da für Israel eine Reisewarnung besteht und damit dort kein Versicherungsschutz gilt. So müssen wir einen Besuch von Israel auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Man könnte einfach die Reise absagen … ABER: Nicht nur Israel und die Palästinenser sind Leiddragende in diesem Krieg sondern auch die Menschen in Jordanien, wo der Tourismus nur noch auf Sparflamme geht. Das ist mehr als schade. Denn Jordanien ist ein faszinierendes und biblisches Land! Dort kann man alles ohne Probleme und ohne irgendwelche Einschränkungen besuchen. Der Krieg hat in Jordanien keine physischen Auswirkugen.

Wir haben uns daher nach vielen Überlegungen entschieden, diese Reise zu dem geplanten Termin durchzuführen und zwar als Studienreise durch JORDANIEN. Die Reiseagentur SCUBA, die christlich-jordanische Reiseagentur in Amman und wir als Reiseleiter-Ehepaar haben unter Gebet überlegt und mit spitzen Bleistift gerechnet und können nun diese Studienreise zu einem fantastischen Preis anbieten (460.- € weniger als die geplante Reise) mit Orten in Jordanien, die sonst nie besucht werden! Bitte sehen Sie die Highlights auf den folgenden Seiten. Alleine PETRA – drei Tage! WADI RUM im Luxusbungalow mit Beduineparty, Badeurlaub am ROTEN MEER bei AKKABA, und, und, und …

Die Geschichte Jordaniens ist eng mit Israel schon seit frühesten Zeiten verbunden. Sodom und Gomorrah – wer kennt nicht diese Namen? Die Wüstenwanderung der Hebräer unter Mose führte in großen Teilen durch das heutige Jordanien. Wer kennt nicht Ruth die Moabiterin, die Urgroßmutter von dem biblischen König David und damit Urahnin von Jesus Christus? Moabiter und Ammoniter – sie kommen immer wieder im Alten Testament vor. Die israelitischen Stämme Gad, Ruben und z.T. Manesse hatten hier ihre Gebiete. Johannes der Täufer wirkte in Jordanien und wurde auf der Festung Machärus hingerichtet. Jesu Wirken fiel zum Teil in das heutige jordanische Gebiet. Die ersten Christen flohen nach Pella beim zweiten jüdischen Aufstand unter Bar Kochba um 135 n. Chr. und, und, und … Sie sehen, JORDANIEN hat eine große Bedeutung – gerade auch für Bibelliebhaber.

Wir würden uns freuen, wenn Sie dieses neue Programm begeistert und für sich so interessant finden, dass Sie mitkommen. Wir haben die Mindestteilnehmerzahl gesenkt, denn einige haben sich schon abgemeldet (die Reise war ausgebucht), weil sie verständlicher Weise durch die fürchterlichen Bilder und Nachrichten nicht merh mitkommen wollten. Aber wir hören schon, dass andere interessiert sind, mitzukommen. Und vielleicht überzeugt diese neue Programm auch jene, die sich bereits abgemeldet haben. Lassen Sie es uns versuchen! Kommen Sie mit und lernen Sie das BIBLISCHE JORDANIEN kennen. Gerne zeigen wir Ihnen dieses faszinierende Land und eines Tages später auch wieder Israel. Wir beten für all die Menschen dort von Herzen!

Die Reiseleitung werden meine Frau Caroline und ich (Alexander Schick / Sylt) inne haben. Wenn Sie eine Orientreise mit den Schwerpunkten Bbel & Archäologie, sowie Politik des Nahen Ostens suchen und bereit sind, völlig Neues zu lernen, dann sind Sie auf dieser Studienreise ganz herzlich willkommen.

 

 

1. Tag:  Donnerstag 29.2.2024

"Ahlan Wa Sahlan" -  Willkommen  in  Jordanien

 

Flug mit Türkish Airlines (heute vom Service her eine der besten Fluggesellschaften:  Freigepäck 30 kg, zwei  Koffer  erlaubt, gutes Essen auf beiden Flügen, 200.- € preiswerter als LH oder Swiss!) Abflug vom Flughafen Frankfurt oder von anderen Flughäfen  (evtl. Aufpreis). Start von Frankfurt um 14.40 Uhr nach Istanbul; dort Zusammentreffen  aller  Teilnehmer; dann gemeinsamer Flug  um  22.25  Uhr  nach  Amman;  Begrüßung  und  Transfer  zum  Olive  Tree  Hotel in Amman. Ankunft in Amman im Hotel Olive Tree gegen 00.20 Uhr. Ü/A (Kleiner Mitternachtssnack / kalte Platte) Webseite des Hotels: www.olivetreehotel.com-amman.com/en/

Abkürzung: A=Abendessen / Ü=Übernachtung/F=Frühstück

 

 

2. Tag:  Freitag 1.3.2024

Sodom und Gomorra - Jerash, das Pompeji Jordaniens – Gadara

 

Wir fahren in das fruchtbare  Jordantal  bis  zum  Winterschloss  der  Schwester  von König Abdullah II. zum Tall  el  Hamman. Wurde hier das biblische Sodom entdeckt?  Das Ehepaar Schick  hat  an  den Ausgrabungen teilgenommen und war über Jahre immer wieder mit den Archäologen in der Grabungsstätte. Wir haben einen Blick auf den imposanten Ruinenhügel und hören die faszinierende Geschichte der Grabung und gehen der Frage nach: Ist das das biblische Sodom? An dem Grabungsgelände vorbei schauen Sie direkt auf das gegenüberliegende Jericho.

Danach Fahrt in den Norden Jordaniens und Besuch von Jerash (Gerasa), der weltweit besterhaltenen römischen Provinzstadt. Es ist eine der größten spätantiken Städte im Nahen Osten. Eine ganze Stadt im großen Umfang erhalten. Jerash gilt als das Pompeji Jordaniens! Prachtvoll der  Triumphbogen, durch den  man  die   Stadt   betritt. Sie sehen u.a. das Ovale Forum, den Zeus-Tempel, die Kolonnaden-Straße, das Nymphäum und den Artemistempel. Die prächtige Säulenstraßen, die unglaublich hohen Tore, die riesigen Plätze, die unglaublich toll erhaltenen Theater und die imposanten Tempelanlagen … EINFACH NUR ATEMBERAUBEND! Rückkehr nach Amman. A/Ü/F

 

Danach fahren wir weiter in den Norden bis zum antiken Gadara (Umm Qays), von wo wir einen Ausblick bis zum Südende des Sees Genezareth geniessen. Gadara gehörte zur Dekapolis (Zehnstädtebund), ebenso wie Jerash und Beth-Shean. Das waren griechisch-römische Städte, die dem römische Recht unterstanden.  Jesus wirkte in der Gegend von Gadara. Bekannt ist der Bericht von der Heilung der zwei bessenen Gradarener (Mt. 8, 28-34). Nahe bei den beeindruckenden Ruinen fliesst der Jarmuk. Rückkehr nach Amman. A/Ü/F

 

3. Tag:  Samstag 2.3.2024

Die geheimnisvolle Kupferrolle aus Qumran – Schätze der Museen von Amman - Zitadelle

Besuch des neuen archäologischen Museums in Amman mit faszinierenden Schätzen aus biblischer Zeit u. a. der Bileam-Inschrift und der Mescha-Stele. Berühmt sind auch die  Funde  aus  Petra  und  QumranTonkrüge und Handschriften aus Höhle 1, die geheimnisvolle Kupferrolle aus Höhle 3 – Verzeichnis des Tempelschatzes von Jerusalem? Ihr Reiseleiter A. Schick kennt alle Details dieses Sensationsfundes. Sie sehen die Kupferrolle im ORIGINAL!

Neben den Bibelschätzen begegnen wir auch dem Nahostkonflikt, denn der arabische Aufstand unter Lawrence von Arabien wird mit  einem originalen deutschen Eisenbahnwaggon illustriert. Die berühmte Hedschasbahn war ein Projekt von Kaiser Wilhelm II. und  dem  türkischen  Sultan. Der arabische Aufstand und der Sieg der Engländer mündete im Emirat und Königreich Transjordanien.

Der Kurater des Museum wird uns begrüßen und einen Teil des Museums zeigen. Weltberühmt sind die Gipsfiguren von Ain Ghazal. Es sind die ältesten Figuren, die von Menschen hergestellt wurden mit Materialien, die man von weither beschaffen musste. Der Kurator kennt alle Geheimisse dieser Fundes und wird uns diese erklären. Er spricht perfekt Deutsch, da er in Deutchland promoviert wurde. Eindrücklich die Nachbauten von Kränen, wie in der Antike die schweren Steine gehoben und die Monumentalbauten errichtet wurden. Sie werden sich kaum von dem Museum trennen wollen, so unglaublich sind die antike Schätze.

Zum Mittagessen fahren wir in ein christliches Behindertenheim, das von einer  deutschen Frau geleitet  wird.  Sie kümmert sich seit  Jahrzehnten  um Menschen mit Handicap. Sie werden überrascht sein, was für ein schmackhaftes orientalisches Essen uns dort gegen eine Spende zubereitet wird. Kurzer Rundgang durch das Zentrum und ein wunderbarer Panoramblick vom Dach des Zentrums über das moderne Amman.

Danach fahren wir zur Zitadelle von Amman. Hier befindet sich das alte kleine archäologische Museum Ammans mit faszinierenden antiken Schätzen. Rundgang durch die Zitadelle mit gigantischen Tempelresten und einem Rundumblick über Amman. Hier wurde David zum Mörder an seinem besten Mann! Den Hintergrund dieses biblischen Berichts erfahren wir direkt vor Ort.

Zum Abschluss des Tages machen wir eine kleine Stadtrundfahrt und besuchen das antike Theater von Amman. Rückkehr zum Hotel. Nach dem Abendessen wird Ihnen A. Schick einen Multimediavortag über die Ausgrabung im Tall el-Hammam (Sodom?) halten. A/Ü/F

 

 

4. Tag:  Sonntag 3.3.2024

 

An den Jordan zur Taufstelle – Baden im Toten Meer – Pella, der Schutzort der frühen Christen

 

Heute fahren wir nach „Bethanien jenseits des Jordans“ (al-Maghtas). 2015 wurde dieser Ort in das UNESCO-Weltkulturerbe in Jordanien aufgenommen. Hier wird die Taufstätte Johannes des Täufers gezeigt. In dieser Gegend muss auch der Durchzug der Kinder Israels durch den Jordan bei der Eroberung Kanaans gelegen haben. Schon in byzantinischer Zeit wurde dieser Ort als eine besondere biblische Stätte verehrt. Auch der Himmelfahrt des Propheten Elija wird hier gedacht. Wir sehen die modernen Ausgrabungen, die uns ganz nahe zu dem Täufer bringen.

Nahebei liegt das Nord-Ost-Ufer des Toten Meeres. Hier können Sie ein Bad nehmen, dass Sie nie mehr vergessen werden. Vergnügen pur: Sie werden nicht untergehen können (Salzgehalt fast 30%).

Danach Fahrt durch das fruchtbare Jordantal nach Pella. Auch diese Stadt gehörte zur Dekapolis, dem Zehnstädtebund. Eusebius von Cäsarea berichtet in seiner Kirchengeschichte, dass die frühen Christen (wir würden heute sagen: messianischen Juden) nicht bereit waren, Bar Kochba um 132 n. Chr. als Messias in dem Kampf gegen die Römer zu folgen. Sie verweigerten dem Pseudomessias (Mk 13,21f,) ihre Gefolgschaft und flohen nach Pella. Nach dem 2. Bar-Kochba-Aufstand sah alles anders aus in den biblischen Ländern – Vor Ort Kirchengeschichte live. Rundgang durch die antike Ruinenstätte. Rückfahrt  nach Amman, dem antiken Philadelphia. Nach dem Abendessen: Vortrag über das Leben in Jordanien als Leiterin eines christlichen Hilfswerkes. A/Ü/F

 

 

5. Tag:  Montag 4.3.2024

 

Festung Machärus & Johannes der Täufer – Berg Nebo – die Mosaikkarte von Madeba

 

Heute wird es sehr biblisch! Fahrt zum Berg Nebo, von wo aus Mose das Gelobte Land sah (5.  Mose  32,48-50).  Atemberaubender Ausblick über das Tote Meer bis nach Jerusalem. Besuch der wunderbar restaurierten Nebokirche (5. Jh.) mit atemberaubenden Mosaiken!

 

 

Weiter geht es nach Madeba. Hier sehen Sie das weltberühmte und älteste Mosaik des Heiligen Landes (6. Jh. n. Chr.). Für viele stellt die Madebakarte eines der Highlights dieser Reise dar. Besonders spannend ist die Darstellung der Heiligen Stadt Jerusalem.

 

Am Toten Meer besteigen Sie die Burg Machärus von Herodes d. Großen. Sein Sohn Herodes Antipas ließ hier nach Salomes Tanz Johannes den Täufer enthaupten. Bis hierher reichte zu biblischen Zeiten das Reich Judäa. Die Festung wurde in den letzten Jahren intensiv ausgegraben. Die Funde wurden zur Vorlage der Passionsspiele in Oberammergau. Wie an keinem anderen Ort kann man sich hier vorstellen, wie das römische Steinpflaster im Jerusalem, das auf Griechisch Lithostrotos und auf Hebräisch Gabbatha hiess, aussah. Dort stand Jesus vor dem Richterstuhl von Pilatus (Johannes 19, 13). Im ersten jüdischen Aufstand wurde Machärus von den Römern so belagert wie Masada. Noch heute sieht man die römischen Lager und die Sturmrampe. Von Machärus aus haben wir nicht nur einen Blick über das Tote Meer und das judäischen Gebirge sondern Sie sehen den gesamten Ölberg und bei klarer Sicht sogar das goldene Dach des Felsendom von Jerusalem. Unglaublich!

Nach kurzer Fahrt Ankunft im Traumhotel Ma’in Hot Springs Resort & Spa – Märchen aus 1001 Nacht für 3 Nächte. Sie werden begeistert sein! A/Ü/F

 

6. Tag:  Dienstag 5.3.2024

 

Relaxen im Traumhotel, wo ein natürlicher Wasserfall den Pool füllt!

 

Sie haben frei! Ausschlafen, das Traum-Frühstück genießen und einfach sich erholen.

Pool nutzen und, und, und ...

16.30 Geistliche Besinnung

17.15 Uhr Vortrag von A. Schick – “Konstantin von Tischendorf und der Bibelfund im Katharinenkloster”.

Tolles Abendessen und  dann, wer mag …

20.15 Uhr Multimediavortrag: Jesus, Qumran, Google und die Schriftrollen vom Toten Meer. A/Ü/F

Das Spa-Resorthotel Ma’in Hot Springs liegt eingebettet in die Berglandschaft um Ma'in, direkt am Wasserfall der heißen Quellen Ma'in Hot Springs. Das Resort hat eine einzigartige Lage in einem Wadi. Das Hotel ist modern und die Einrichtung mit viel Holz sind dem Land angepasst. Zum Baden hat man die Wahl zwischen einem Kaltwasserpool und einem Pool mit warmem Quellwasser. Das Hotel ist liegt 264 Meter unter dem Meeresspiegel und hat einen großen Spa-Bereich unterhalb des Hotels. WLAN ist auf dem gesamten Gelände sowie im Zimmer kostenlos verfügbar. Link mit Bildern zum 5-Sterne-Hotel HIER

 

 

7. Tag:  Mittwoch: 6.3.2024

 

Urlaub im Traumhotel aus 1001 Nacht!

 

Sie haben den 2. Tag frei. Ausschlafen, Traumfrühstück und erholen. Urlaub pur!

16.30 Geistliche Besinnung

17.15 Uhr Vortrag: „Jesus Christus im Licht der modernen Archäologie”  Alexander Schick

19 Uhr „Festbankett im Traumhotel“ (Käpt’ns Dinner) – von diesem Abendessen werden Sie noch jahrelang schwärmen … Der Saal wird ganz in Weiß gehalten sein … A/Ü/F

 

 

8. Tag:  Donnerstag 7.3.2024

 

Panoramfahrt entlang des Toten Meers - Kreuzritterfestung Kerak & Fahrt nach Petra

 

Heute verlassen wir unser Luxushotel und fahren in den Süden Richtung Petra. Aber nicht über die langweilige Autobahn sondern über die etwas längeren Panoramastrasse entlang dem geamten Toten Meer. Hier werden Sie in biblische Zeiten versetzt. Wir fahren vorbei an Bab-en-Drah, das lange als das antike Sodom gehalten wurde. Wir halten am tiefst gelegenen kleinen aber feinen Museum der Welt bei Lot’s Cave. Kaum zu glauben sogar eine friesische Delfter-Kachel werden Sie sehen. Sei zeigt …? Sodom 😊

Unser nächster Halt ist die Festung Kerak. Es ist die bedeutendste Kreuzritterfestung. Der Besuch der Hauptfestung der Kreuzritter ist mehr als beeindruckend. Mittelalter pur!

 

Weiterfahrt nach Petra, zum Petra Icon Hotel, Hotelbezug für 3 Nächte. Das Hotel wurde aufwendig renoviert und liegt nur wenige Fußminuten vom Eingang nach Petra. A/Ü/F Petra Icon Hotel – Hier der Link https://petraiconhotel.com/

 

 

9. Tag:  Freitag 8.3.2024

 

UNESCO Weltkulturerbe PETRA, die rosarote Wüstenstadt

 

Ein weiterer Höhepunkt unserer Orientreise ist der Besuch von PETRA. Drei Tage sind wir hier! Wir starten mit einem Gang durch die 1,5 km lange Felsenschlucht, dem Siq. Atemberaubend das Schatzhaus des Pharao (Kahnze) mit den neuesten Ausgrabungen (Filmkulisse von Lawrence von Arabien und Indiana Jones!). Weiter geht es zum alten Stadtzentrum von Petra: Kolonnaden-Straße, Triumphbogen, Marktplatz, großer Tempel u. v. m.. Nachmittags-Angebot:  Aufstieg zum hohen Opferplatz (Robinson High Place), der einzigen im Orient erhaltenen Kulthöhe mit einem unbeschreiblich schönen Ausblick auf das Tal von Petra. Solche Kulthöhen waren von Gott verboten (4. Mo. 33,51f). An einem der Abende - Vortrag von Dr. Farajat, dem Chefausgräber von Petra. A/Ü/F

 

10. Tag:  Samstag 9.3.2024

 

UNESCO Weltkulturerbe PETRA, die rosarote Wüstenstadt

2. Besuchstag

 

Besuch des neuen Museums von Petra. Danach erneuter Gang durch den faszinierenden Siq.

Wir erkunden heute u.a. das römische Theater und die atemberaubenden Königsgräber – 13 aus dem Felsen gehauene palastartige Gebäude. Das Urnengrab mit fantastischer Akkustik wurde im 6. Jh. als Kloster genutzt. Nach einer Mittagspause Aufstieg oder per Esel-Taxi zum „Kloster“ Ed-Deir, dem eindrucksvollsten Monument Petras. Auf dem Plateau bietet sich ein prachtvoller Panoramablick zum Jebel Haroun, (sog. Aaron Grab) bis hin nach Israel. Bitte beachten Sie: Petra ist halb so groß wie Paris und wir müssen alles erlaufen. Für alle, die nicht so gut zu Fuß sind, bieten wir deshalb eine einfachere Route durch Petra an.  Egal  welche Tour Sie  mitmachen,  die  wichtigsten und berühmtesten Monumente sehen Sie alle! A/Ü/F.

 

 

11. Tag:  Sonntag 10.3.2024

 

UNESCO Weltkulturerbe PETRA, die rosarote Wüstenstadt 3. Besuchstag – kleines Petra

 

Heute erkunden wir noch einmal Petra. – Es gibt noch so viel zu sehen. Am frühen Nachmittag fahren wir zum kleinen Petra. Es ist sozusagen die Miniausgabe aber mit einer großen Bedeutung, denn hier machten die Karawanen Halt, die den Nabatäern den Reichtum brachten. Es ist das “Motel” der Nabatäer. Klein aber fein!

Weiterfahrt zum Wadi Rum mit einer einzigartigen Nacht in einem Beduinen-Zelt! Vergessen Sie die Vorstellung von einem „Nomadenzelt“. Hier tauchen wir mal NICHT ein in die antike Zeit (zum Glück) sondern in modernste Zeiten. Hochmoderne „Zelte Deluxe“ mit richtigen Betten, Wifi, Panoramafenster zum Wadi Rum und eigenem Bad (wir haben vor 15 Jahren noch auf Armeebetten geschlafen 😊) ... Und dann Beduinenfeier am offenen Feuer mit einem Festessen! A/Ü/F

Sun City Camp – link: https://suncitycamp.com/room/#1685691539628-9d3e7eb1-800c

 

 

 

12. Tag:  Montag 11.3.2024

 

Wadi Rum – Lawrence von Arabien – Jeep Tour

 

Das Wadi Rum wurde weltberühmt durch den 1. Weltkrieg und dem arabischen Aufstand unter Führung von Lawrence von Arabien, der hier seinen Standort hatte. Hier wurde auch der Monumentalfilm über Lawrence gedreht. Am Set entdeckte bei einem Besuch der damalige König Hussein die junge Engländerin Avril Gardiner. Sie wurde seine 2. Frau und die Mutter des amtierenden Königs Abdullah II.

Das Wadi Rum ist ein Natur-Schutzgebiet mit einer Fläche von 740 km² und wurde 2011 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Die Landschaft ist so atemberaubend, dass hier etliche Filme

 

 

gedreht wurden, die auf dem Mars spielen! Wir werden bei einer zweistündigen Jeepfahrt, die eindrücklichsten Bereiche des Wadi Rum zu sehen bekommen. Weiter fahren wir zu unserem letzten Hotel direkt an den Golf von Akkaba. A/Ü/F

Luxotel Aqaba Beach Resort & Spa – Link: https://www.instagram.com/luxotelaqaba/

 

 

13. Tag:  Dienstag 12.3.2024

 

Erholungsurlaub – Golf von Akkaba – Korallenriff

 

Direkt am Golf von Akaba gelegen ist der Luxotel Aqaba Beach Resort. Wir hoffen, damit den perfekten Ort bieten zu können, damit wir uns nach unsere ereignis- und erlebnisreichen Reise entspannen können. Das Hotel gilt als perfekt zum Schnorcheln, denn zum Resort gehört ein Privatstrand mit einem intakten Korallenriff. Fische tummeln sich hier in ihrer Farbenpracht. Das türkisfarbenen Wasser der Aqababucht lädt zum ungestörten Schwimmen ein. Ein beheizter Außenpool ist auch vorhanden. Und das bedeutet: Erholung & Urlaub pur. Sie können nach Akkaba fahren, Shoppingtour und, und, und … Falls möglich, bietet Alexander Schick noch einen Vortragsabend an. A/Ü/F

 

 

14. Tag:  Mittwoch 13.3.2024

 

Erholungsurlaub – Golf von Akkaba – Korallenriff

 

Frühstück am Saum des Strandes gefällig? Erneut Badetag … Urlaub … Es gibt etliches zu erkunden in Akkaba. Dann heißt es Kofferpacken … Heute ist der Abschlussabend – es wird eine kurze Nacht … A/Ü

 

 

15. Tag:  Donnerstag 14.3.2024

 

Abschied vom Orient & Heimflug

 

Fahrt zum Flughafen von Akkaba. Check   In.  Abflug um 02:20 Uhr. Ankunft Istanbul 05:25 Uhr. Istanbul ist ein toller Flughafen. Hier kann man auch wunderbar frühstücken. Weiterflug nach Frankfurt  (oder  Ihrem  gewünschten  Flughafen,  wenn  möglich – mit Aufpreis) um 09:15 – Ankunft Frankfurt 10:35 Uhr. Individuelle Heimreise.

Hinweis: Von Akkaba gehen die Flüge nur zu dieser frühen Zeit. Allerdings dieser Flug 120.- € preiswerter, als der vom Flughafen Amman (bzw. Tel Aviv). Das macht sich in der Preisersparnis von 460.- € gegenüber der bisher geplanten Reise bemerkbar.

 

Wir hoffen, dieses Programm begeistert Sie.

Wir freuen uns, wenn wir diese Reise gemeinsam  machen dürfen. Sind Sie dabei?

 

Sie haben Fragen zum neuen Jordanien-Programm? Schreiben Sie an Ihren Reiseleiter Alexander Schick

E-mail: Schick.Sylt@gmx.de -- www.bibelausstellung.de -- 0172/2146836

 

 

 

Fragen zu Flügen, Rechungen etc. an den Reiseveranstalter

Scuba-Reisen GmbH ٠ Geschäftsführer Gilad Riedl ٠ Schloßstraße 82 ٠ D-70176 Stuttgart

Tel. 0711 / 61 40 76 0 ٠ Fax 0711 / 61 40 76 28 ٠ E-Mail: kontakt@scuba-israel-reisen.de

 

 

 

„Information für Personen mit eingeschränkter Mobilität: Unsere Rundreisen sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet.

Sie sind mobilitätseingeschränkt und möchten gerne an einer unserer Reisen teilnehmen, so nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.“

 

REISEPREIS: bei angedachten 25 Teilnehmern 2599.- € p.P. im Doppelzimmer, Halbpension, inkl. Flug ab Frankfurt (andere Flughäfen auf Anfrage mit Aufpreis möglich), zzgl. 140.-€ Trinkgeld und persönliche Auslagen (Mittagessen, Getränke).

 

Anmeldeschluss war der 08.01.2024, aber es sind noch Plätze verfügbar. Der Preis kann abhängig der Flugverfügbarkeiten (tagesaktuelle Preise) abweichen. Bitte bei Scuba anfragen.

Anmeldungen nach dem 08.01.2024 nur nach Rücksprache möglich.

 

Mindestteilnehmerzahl: 25 Teilnehmer

 

Preis pro Person im Doppelzimmer
Preis pro Person im Doppelzimmer bei 25-29 Teilnehmern: 2599.- €*
Einzelzimmerzuschlag: 689,- €

 

** sollte sich kurzfristig mehrere Teilnehmer (Gesamtteilnehmerzahl über 30 Personen) anmelden, so reduziert sich der Preis.

 

 

DOWNLOAD FLYER MIT ANMELDEFORMULAR --> HIER <--

 

Ihre schriftliche Anmeldung senden Sie bitte
Scuba-Reisen GmbH
Schloßstr. 82, 70176 Stuttgart
kontakt@scuba-israel-reisen.de
Tel. 0711-614076-0

Ausschreibung: https://www.scuba-israel-reisen.de/gruppenreisen/info/160-jordanien-2024-mit-alexander-schick

e-mail für weitere Infos Schick.Sylt@gmx.de