Kopfbild

Piscator-Bibel

Auch die Bibel des Johann Piscator (1546– 1625) hat einen Bezug zur Pfalz. Der reformierte Theologe war Professor für Philosophie in Heidelberg und am Casimirianum in Neustadt. Piscator lehrte wenige Jahre in Neustadt, doch bekam er in dieser Zeit Gelder für eine neue, refor mierte Bibelübersetzung bewilligt.21 1584 übernahm er die Professur für Theologie in Herborn. Dort erschien zwischen 1603 und 1606 seine Bibelübersetzung. Sie wurde bis ins 19. Jahrhundert in Bern nachgedruckt und in reformierten Kreisen geschätzt.