Kopfbild

Erasmus und das bessere Bild Christi

 

 

Auf dem berühmten Stich von Albrecht Dürer steht die Inschrift: ΤΗΝ ΚΡΕΙΤΤΩ ΤΑ ΣΥΓΓΡΑΜΜΑΤΑ ΔΕΙΞΕΙ. (Tēn kreittō ta syngrammata deixei.) «Das bessere [Bild] werden die Schriften zeigen.»

Diese Inschrift findet sich auch auf seinem Grabmal in Basler Münster

Was bedeutet dies?

Das bessere Bild Christi --> HIER

Auszug von dieser Webseite:

 

Getreu dem humanistischen Leitspruch Ad fontes! («Zu den Quellen!») ist Erasmus überzeugt, dass das Bild und die Botschaft Christi im Lauf der langen Überlieferung zunehmend quasi ‛gepanscht’ worden seien. Nicht aus den Rinnsalen und Pfützen der zeitgenössischen Theologie sollen die Gläubigen trinken, sondern aus dem ursprünglichen Quell, dem Neuen Testament. So können sie Bild und Botschaft Christi verinnerlichen und seine Nachfolge leben. Und uns erschliesst sich jetzt die ganze Bedeutung des bereits zitierten Satzes: «Du glaubst, es sei das Grösste, dass du zu Hause ein Stücklein des Kreuzes besitzest. Doch das ist nichts im Vergleich dazu, dass du das Geheimnis des Kreuzes in dir trägst.»